Gemeinde - Grettstadt

Direkt zum Seiteninhalt
Gemeinde Grettstadt - Geschichte - Gemeinde - Gemeinde
Diese Seite befindet sich noch im Aufbau und würde sich über ihre Mithilfe freuen!
01.05.1978Bildung der Großgemeinde Grettstadt mit den Ortsteilen Dürrfeld, Grettstadt, Ober- und Untereuerheim.
18.04.2015Tour de Natur (Wald - Geschichte - Holzwirtschaft). Wanderung beginnend in Grettstadt am Ende der Raiffeisenstraße durch Wälder und Waldsäume im "Eichet", an verschiedenen Marterli vorbei zur "Sandmarter".
20.04.2015Bürgerversammlung im Jugendraum des TSV Sportheim in Grettstadt.
21.04.2015Bürgerversammlung im SC Sportheim in Obereuerheim.
22.04.2015Bürgerversammlung im SV Sportheim in Untereuerheim.
23.04.2015Bürgerversammlung im DJK Sportheim in Dürrfeld.
18. - 19.06.2015Gemeindepokalturnier im Fußball.
03. - 06.09.2015Gemeinde-Bürgerfest anlässlich "425 Jahre Rathaus" mit Vortrag "Kriegs- und Einmarschberichte vom Ende des Zweiten Weltkrieges 1945 in Grettstadt" von Referent Stefan Menz mit Grettstädter Zeitzeugen, Peter Hub eine literarisch-musikalische Revue "Es menschelt im Getier", Rathausführungen durch Bürgermeister Ewald Vögler, eine Standkonzert, einer Bilderausstellung "arbeiten - feiern - leben", sowie Münzen selber prägen.
15.09.2015Runder Tisch zum Thema "Generationsübergreifend gut aufgehoben in Grettstadt" im Historischen Brügersaal Grettstadt mit Pfarrer Jochen Keßler-Rosa vom Diakonischen Werk Schweinfurt e. V. und Martina Miloloza von der Fachstelle für (pflegende) Angehörige.
2015
- 18 Sitzungen des Gemeinderates mit 143 Punkten – hiervon 61 Bauanträge
- Baugebiet Obereuerheim soweit abgeschlossen. Verkauf der Grundstücke ab Januar bis Februar 2016
- An der Kläranlage hat die Einfahrphase begonnen
- Mischwasserbehandlung Grettstadt
- Friedhof Dürrfeld – Einfassungen
- Straßensanierung Untereuerheim – Am Trieb und Kugelweide
- Fremdwasser Obereuerheim
- Kanalbefahrung Dürrfeld abgeschlossen. Hausanschlüsse nächstes Jahr
- Dank an die Feuerwehr Dürrfeld für den Umbau bzw. Anbau am Feuerwehrhaus
- Brücke am Damm in Obereuerheim wurde saniert
- Zwei Materle wurden saniert.
- Der Flurweg von Grettstadt nach Untereuerheim wurde mit Teerrecycling gebaut
- Wald und Waldwegebau
21.02.2016Frühschoppen auf der Kläranlage: Seit Mitte Dezember 2015 ist die Kläranlage im Probebetrieb. Besichtigung der Funktionalität modernster Technik der Anlage mit allen Gebäuden. Information über die ausgeführten Arbeiten und Erklärung der Abläufe des laufenden Betriebes.
08.03.20165. Energieinfoabend zum Thema "AKW Grafenrheinfeld - Abschaltung 2015, Stilllegung - und dann? Rückbau? Freimessung? Lagerung?" im Gasthaus Straub in Grettstadt mit Referent Dr. Herbert Barthel und Edo Günther vom BUND Naturschutz.
09.04.2016Tour de Natur (Wald - Geschichte - Holzwirtschaft). Wanderung beginnend in Obereuerheim an der Ecke Sandweg / Thurn-und-Taxis-Straße durch Flure, Wälder und Waldsäume in den Waldabteilungen "Sandeiche" und "Tiefenklinge", an verschiedenen Marterli und Hünengräbern vorbei.
18.04.2016Bürgerversammlung im Gasthaus Straub in Grettstadt.
19.04.2016Bürgerversammlung im Sportheim des SC Obereuerheim.
20.04.2016Bürgerversammlung im Sportheim des SV Untereuerheim.
21.04.2016Bürgerversammlung im Sportheim der DJK Dürrfeld.
08.05.2016Vorstellung des Archiv-Findbuches der Gemeinde Grettstadt durch Gemeindearchivar Wolfgang Dorda.
12. - 13.05.2016Verkehrserziehung für Asylbewerber mit der Jugendverkehrsschule der Verkehrswacht auf dem Pausenhof der Grundschule Grettstadt.
28.08.2016"Tag der Region" in der Bahnhofstraße in Grettstadt mit ortsansässigen Gewerbetreibende und kreativ Interessierte.
Wichtiger Baustein für die Ortsgeschichte:

Fertigstellung Findbuch Archiv Grettstadt

Ein wichtiges Etappenziel hat die Gemeinde in Bezug auf den Aufbau ihres Gemeindearchives erreicht. Gemeindearchivar Wolfgang Dorda M.A. stellte im Rahmen der Gemeinderatssitzung das neu erstellte Findbuch des Gemeindearchives vor, ein 470-seitiges Werk, an dessen Erstellung er rund drei Jahre arbeitete. Alle Archivalien der ehemaligen Landgemeinden Grettstadt, Dürrfeld, Obereuerheim und Untereuerheim sind nun vom Jahr 1650 bis 1945 systematisch geordnet und verzeichnet, sodass ein schnelles Auffinden und der problemlose Zugang zu den Archivalien möglich ist. Als nächster Schritt wird eine Ausweitung des Archives von der Nachkriegszeit bis zur Zusammenlegung der vier Ortsteile zur Großgemeinde Grettstadt 1945-1978 sein, führte Wolfgang Dorda aus.  Für das Archiv wurde in den Kellerräumen des Rathauses ein neuer Raum fertiggestellt. Der Anschluss des Rathauses an das Bürger-Nahwärmenetz ermöglichte dies. Der alte nicht mehr benötigte Heizöltank konnte abgebaut werden und schuf Platz für das Archiv. Der überquellende Raum der Registratur und das Archiv konnten nun räumlich getrennt werden.

Seit nunmehr 30 Jahren ist Wolfgang Dorda ehrenamtlicher Gemeindearchivar. Mit den Vorbereitungen auf die 400-Jahr-Feier des historischen Rathauses im Jahr 1989 begann sein Engagement. Zusammen mit seiner Frau Karin und seiner Mutter Dr. Maria Dorda, Historikerin und erste weibliche Gemeinderätin Grettstadts, hat er das Archiv damals im Rathauskeller zusammen mit der Registratur eingerichtet. Bis dato gab es kein Archiv in Grettstadt. Jede Menge Unterlagen lagen auf dem Dachboden des alten Rathauses unter Staub und Taubenkot. Archivunterlagen der Ortsteile wurden 1989 in den Bestand mit aufgenommen.

Wolfgang Dorda bedauert besonders die Tatsache, dass die Archivbestände vor Ende des 30-jährigen Krieges, also vor 1648 verloren gingen. Diese Unterlagen wurden 1804, als Franken zu Bayern kam in das Staatsarchiv nach Würzburg gebracht, wo vieles bei den Bombenangriffen im 2. Weltkrieg vernichtet wurde.
Auch heute noch befinden sich viele alte Archivschätze außerhalb des gemeindlichen Archives. Eines davon ist das alte Gemeindesiegel von einem Aktenstück des Jahres 1661 mit der Umschrift: Sigilim* des * Dorfs * Grettstat * 1635. Wie bei einem weiteren Siegelabdruck vom Jahr 1579 sind auf dem Stempel fünf Männer sichtbar. Der vordere, eine Heiligengestalt, trägt einen großen Schlüssel und weist sich damit als der Kirchen- und Ortspatron St. Petrus aus. Die vier bäuerlichen Männer versinnbildlichen wahrscheinlich die Grettstadter Bürgerschaft. Die originalen Siegelabdrücke befinden sich im Bischöflichen Ordinariatsarchiv Würzburg. Unser Bild zeigt Bürgermeister Ewald Vögler zusammen mit Gemeindearchivar Wolfgang Dorda in den neuen Archivräumen.
Ruth Volz
Die Einwohnerzahlen der Gemeinde Grettstadt:
31.03.20144.185 Einwohner
Die Gesamt-Haushaltszahlen der Gemeinde Grettstadt:
20148.462.959,43 Euro
201510.222.217,49 Euro
Zurück zum Seiteninhalt